Jobs

Insights

Säde Thomkins, HR Business Partner

Säde Thomkins, HR Business Partner

Wenn ich als Bewerber mein Dossier bei der Detecon Schweiz einreiche, wie geht der Bewerbungsprozess weiter?

Die Bewerbung trifft bei mir ein und durchläuft ein erstes HR-Screening. Dabei schaue ich, ob die Skills und die Motivation grundsätzlich passen. Neben meinen beruflichen Stationen im HR habe ich selbst fünf Jahre als Consultant bei der Detecon gearbeitet und kann deshalb sehr gut die Business Perspektive einnehmen. Gemeinsam mit unseren Teamleadern entscheiden wir dann, ob es in eine nächste Runde geht. Sind beide Seiten überzeugt, wird der Interviewprozess eingeleitet.

Und wie läuft dieser Interviewprozess ab?

In einem ersten Schritt lernt der Bewerber bei einem Telefoninterview einen Consultant der Detecon Schweiz kennen. Bei diesem Austausch haben beide die Möglichkeit, sich einen ersten persönlichen Eindruck zu verschaffen. Auch können hier schon gegenseitige Erwartungen abgeglichen und Fragen gestellt werden.

Danach folgen die persönlichen Interviews in unserem Office an der Löwenstrasse in Zürich. Dabei lernt man weitere Detecon Mitarbeiter verschiedener Karrierestufen aus unterschiedlichen Teams kennen. In diesen Gesprächen stehen die fachlichen Kenntnisse und der persönliche Fit im Mittelpunkt.

Wie geht es nach den Gesprächen weiter?

Nach den Interviews setzen wir uns mit dem Interviewteam zusammen. Da wir grossen Wert auf unsere Unternehmenskultur legen, sollen unsere neuen Teammitglieder uns ergänzen und das Team gleichzeitig um neue Perspektiven bereichern. Und das kann nur jemand, der bei uns glücklich ist – im Team und mit dem Job. Deswegen spielt der personal Fit in unserem Auswahlprozess eine sehr grosse Rolle. Der fachliche Fit ist natürlich Grundvoraussetzung für alle weiteren Überlegungen.

Unsere Entscheidung teilen wir dem Kandidaten so schnell wie möglich mit. Dabei ist es uns wichtig, ein qualifiziertes Feedback zu geben. Für die Weiterentwicklung unseres Recruitings ist aber ebenso das Feedback aus Kandidatensicht sehr wertvoll – wir lernen sowohl von unseren Kollegen als auch von den Bewerbern laufend dazu!

Diese Seite teilen